„Wir haben viel rumexperimentiert und sind noch nicht am Ende angelangt.“

Die Wolfsburger Band Suzen’s Garden arbeitet an ihrem 3. Studioalbum und einem völlig neuem Konzept. Seit der offiziellen Bandgründung 2009 und einigen Musikerwechseln hat sich einiges bewegt. Ein sehr gutes Beispiel dafür, dass eine Band wachsen muss. Doch durch ihren persönlichen Ehrgeiz, der Liebe zur Musik und der unzähligen Ideen im Kopf, war Aufgeben nie eine Option. Suzen und Peter haben Suzen’s Garden von Anfang an nie als Duo gesehen, sondern immer als Band und entschieden sich damals bewusst für den klassischen Rock & Roll Weg!!! Sie wollen eine Band und gemeinsam Höhen und Tiefen erleben, ihre eigene Songs schreiben und spielen.

Suzen: „Als Peter und ich uns vor 2008 in meiner Studentenbude auf meinem roten Sofa – er mit seiner Akustikgitarre, ich mit einer Flasche Sekt – unseren ersten Song „The Color is Red!“ schrieben, war das reiner Spaß und es dachte noch keiner daran, dass daraus wirklich eine „echte“ Band entstehen sollte. Selbst der Bandname entsprang Peter an einem gemütlichen Abend vor dem Kamin nach ein paar Gläsern Dornfelder.“

Die ersten kleineren Auftritte folgten 2010 und 2011, wo es Suzen’s Garden sogar bis ins Bandcontest-Finale des Hamburger Stadtmagazins “OXMOX” schafften und den 5. Platz erreichten.

Suzen’s Garden lassen sich mit dem ersten Album Zeit. Zunächst wurde im Mai 2012 die erste Single “So I Dance” veröffentlicht. 2012 und 2013 ist spannend, erlebnis- und erfolgreich. Mit Konzerten quer durch Deutschland spielt sich die Band in die Herzen vieler neuer Fans, aber auch Veranstaltern. Highlight: Suzen’s Garden schafft es als Gewinnerband auf die große Showbühne der MDR Sommertour und wird prompt auf die NDR Sommertour und auf das MDR Funkhausfest eingeladen, wo sie mit Künstlern wie Christina Stürmer und Ute Freudenberg die Bühne teilen dürfen.

Darüber hinaus ist ihnen das Engagement für gute Zwecke sehr wichtig. Von Anfang an unterstützen sie Benefizveranstaltungen, wie z.B. “Rocken für Tamil”, bei der Spenden für die Schulausbildung eines an Leukämie erkrankten indischen Jungen gesammelt wurden, das Benefiz-Open-Air in Badingen zu Gunsten des Fördervereins krebskranker Kinder in Magdeburg oder gemeinsam mit FFN Morgenmän Franky und Fury in the Slaughterhouse „Die!!! Weihnachtsfeier für Obdachlose und Bedürftige“ in Hannover.

Das Debütalbum „12 Colors“ wird dann endlich am 15.11.2013 von dem Label Soulfood veröffentlicht. Die zwölf englischsprachigen Songs wurden von Suzen und Peter geschrieben und sollten vor allem eins – eingängige Melodien zum mitsingen haben und gute Laune verbreiten und das stets gepaart mit der für die Band typischen Portion Selbstironie, was speziell bei Songs wie “My boyfriend is an alien” oder “Welcome to my kingdom” zu hören ist. Aber auch powervolle Balladen wie „Dreamland“ und „I’m Alive“ sind auf dem Album zu finden.

Peter: „Uns inspirieren ganz viele Künstler und die unterschiedlichsten Musikrichtungen. Das wollten wir einfach mit einfließen lassen und dennoch unseren eigenen Sound finden. Wir haben viel rumexperimentiert und sind noch nicht am Ende angelangt.“

Während das erste Album „12 Colors!“ an eine ausgelassene Sommerparty erinnert, viel mit poppigen Sounds experimentiert und sich eher dem Mainstream anpasst, soll es im zweiten Album rockiger, authentischer und emotionaler werden. Die Band hat viele Erfahrungen gesammelt und ist an jeder einzelnen, ob positiv oder negativ, kontinuierlich gewachsen, selbstbewusster und stärker geworden. Das sollte auch auf der zweiten Platte zu hören sein, die komplett in Eigenregie entstanden ist und fast alle Instrumente eigens eingespielt wurden.

Am 28. August 2015 kommt STRONGER! auf den Markt. Und ja, es ist alles knackiger, direkter und lauter denn je. „STRONGER!“ ist eine Weiterentwicklung des Stils und des Ausdrucks von Suzen’s Garden. Die fünf Musiker gehen definitiv ihren eigenen Weg und zeigen wie facettenreich sie sind.